Physiotherapie für Hund und Katze

 

Immer beliebter in der Tierklinik Steyr: Physiotherapie für Hunde und Katzen

 

Was ist Tierphysiotherapie?

 

Manuelle Behandlungen zur Schmerzlinderung und für die Verbesserung der Lebensqualität sind für den Menschen selbstverständlich geworden.

Auch bei unseren Haustieren werden die physiotherapeutischen Behandlungsmethoden immer häufiger als Ergänzung zur schulmedizinischen Behandlung erfolgreich eingesetzt. Der Hauptschwerpunkt der Physiotherapie in der Veterinärmedizin ist die Schmerzlinderung und die Erhaltung oder Wiederherstellung der Beweglichkeit. So erhalten Hunde und Katzen die besten Voraussetzungen, um ihre Bewegungs- und Lebensfreude zu erhalten oder zu verbessern.

 

THERAPIE FORMEN

Hydrotherapie (Unterwasserlaufband)

 

Das Unterwasserlaufband als Teilbereich der Physiotherapie wird zur Behandlung von Erkrankungen und Schwächen im Bereich des Bewegungsapparates eingesetzt. Die Stärkung der Muskeln, Sehnen, Bänder und Gelenke stehen dabei im Vordergrund.

Sehr geeignet ist das Laufband auch als Reha-Maßnahme nach operativen Eingriffen. Die Behandlung im erwärmten Wasser ist effektiv und schonend, weil durch den Auftrieb im Wasser das zu tragende Eigengewicht bis zu 70% reduziert und gleichzeitig durch den Druck des Wassers der Trainingseffekt gesteigert wird.

Das Laufband ist robust und griffig, so dass ein Ausrutschen des Tieres verhindert wird. Das Laufband kann zudem in der Hoehe verstellt werden, sodass auch kleine Hunde gut laufen koennen.

 

Magnetfeld Therapie

 

Die Magnetfeldtherapie wirkt auf eine einfache, natürliche Weise. In einer Spule bzw. Matte, die von Strom durchflossen wird, entsteht ein magnetisches Feld. Dieses Magnetfeld durchdringt den Körper vollständig. Die Durchblutung wird verbessert, die Sauerstoffaufnahme der Zelle wird erhöht, ein besserer Abtransport von Stoffwechselschlacken wird bewirkt und auf diesem Wege eine Schmerzabnahme erreicht.

 

Elektro Therapie 

 

Wir verwenden Elektrogeräte in Minigröße, die hauptsächlich zur Schmerzlinderung eingesetzt werden. Weitere Wirkungen des Stroms – der mit Hilfe von Elektroden fließen kann- ist der Erhalt der Muskulatur. Sehr häufig werden Hunde mit Lähmungserscheinungen mit Strom behandelt, die geschädigten Nerven werden gereizt und die Funktion verbessert. Der Stoffwechsel, wird angeregt und aufrecht erhalten.

 

Therapeutischer Ultraschall

 

Besonders Erkrankungen und Funktionsstörungen von Gelenken, aber auch bestimmte Erkrankungen der Muskulatur sprechen gut auf diese Behandlungsform an. Durch die Tiefenerwärmung erreicht man Schmerzlinderung, Verbesserung der Dehnbarkeit des Bindegewebes und eine verbesserte Durchblutung. 

 

Wärme- und Kälte Therapie, Massage, Bewegungstherapie

 

Bei der Wärmetherapie wird dem Tier Wärme zugeführt. Dies kann z.B. durch Rotlicht oder Wärmepacks geschehen. Wärme wirkt auf den Körper sehr entspannend, durchblutungsfördernd, muskeltonussenkend und vor allem schmerzlindernd.

Bei der Kältetherapie wird Kälte zugeführt, z.B. durch Coolpacks. Diese wirkt schmerzlindernd und abschwellend. Der Muskeltonus wird heraufgesetzt, was besonders bei schlaffen Lähmungen erforderlich ist. Schwellungen, Entzündungen, Hämatome werden gelindert.

Mittels Massage wird der Teufelskreislauf aus Schmerz und Verspannung durchbrochen. 

Ziele der Bewegungstherapie sind die Verbesserung der Gelenksbeweglichkeit und Flexibilität der Muskulatur, der Sehnen und der Bänder. 

 

BEHANDLUNGSABLAUF

 

Nach einer tierärztlichen Diagnose und einem ausführlichen Erstgespräch (Befundaufnahme) wird ein Behandlungsplan erstellt.

Die Gestaltung der Therapie ist dann abhängig von der Erkrankung des Tieres, den Beschwerden, dem körperlichen Zustand und auch vom Alter. Mit der Durchführung der bestmöglichen Therapie, erwarten wir – im Sinne des Tieres – ein optimales Ergebnis.

Der Behandlungsumfang sollte bei mindestens 6-10 Behandlungseinheiten liegen. Denn nur durch eine mehrmalige Therapie ist ein gutes Behandlungsergebnis zu erwarten.

Der Preis richtet sich nach dem Aufwand. Als Richtlinie verrechnen wir pro Behandlungseinheit 20-40 Euro.

In der Tierklinik Steyr erhalten Sie die tierärztliche Behandlung sowie die physiotherapeutische Maßnahme aus einer Hand. So ist Ihr Tier optimal betreut!

Das Team der Tierklinik Steyr berät Sie gerne – bitte fragen Sie uns nach den individuellen physiotherapeutischen Behandlungsmöglichkeiten für Ihr Tier!




Ordinationszeiten:

MO, DI, DO, FR:
10.00-12.00 & 16.00-19.00
MI:
15.00-17.00

Notfälle jederzeit nach
Telefonischer Vereinbarung

Notrufnummer:
07252 / 45456